Thärichen’s Hendrixperience Orchestra

40. Göttinger Jazzfestival 2017

Jazzfestival Göttingen

Facebook Google+

Thärichen’s Hendrixperience Orchestra

Sa, 4.11., 20.00 Uhr, Kultur im Esel, Sülbeck

Winnie Brückner voc Sidney Pfnür Bassklarinette, Klarinette Tilmann Dehnhard Bassklarinette, Alt-Flöte Viktor Wolf Bassklarinette, Klarinette, Baritonsax Franz Bauer Vibraphon, Marimbaphon Veit Steinmann Cello Oliver Potratz b Tobias Backhaus dr Nicolai Thärichen p, Arrangements

Jimi Hendrix war als Performer eine Naturgewalt, sein Sound pure Ekstase. Doch als Songwriter fühlte er sich schon zu Lebzeiten verkannt. Was für Potenzial steckt wirklich in seinen Songs? Thärichen’s Hendrixperience Orchestra geht ihnen auf den Grund und entwickelt dabei ganz neue Klänge – mit jeder Menge Klarinetten, dafür ganz ohne verzerrte Gitarre. Mit der wunderbaren Stimme von Lea W. Frey würdigt das neunköpfige Ensemble die Tiefe und Poesie seiner Stücke und feiert zu seinem 75. Geburtstag den Songwriter Jimi Hendrix.

 

„Das Nonett lässt es rocken (‚Purple haze‘), zu Beginn sphärisch rauschen, dann jazzig aufleben und schließlich entrückt aushauchen (‚The wind cries Mary‘), balladesk langsam schillernd ansteigen (‚Little wing‘) oder rein instrumental Sixtie-Movie-Flair aufleben sowie witzig-schräg mit Bluespatterns angehen (‚Belly button window‘).“ Michael Schaust, Jazz Podium

thaerichen.de/hendrixperience-orchestra.html

youtube_logo_150