The KutiMangoes

41. Göttinger Jazzfestival 2018

Jazzfestival Göttingen

Facebook Google+

The KutiMangoes

So, 18.11., 20.00 Uhr, musa, Hagenweg 2a

Michael Blicher sax, fl Gustav Rasmussen tb, git Aske Drasbæk sax Johannes Buhl Andresen fender rhodes, moog bass Casper Mikkelsen / Eddi Jarl dr Magnus Lindgaard Jochumsen perc

2013 erschien eine Gruppe junger Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche, deren Ideengeber Michael Blicher und Gustav Rasmussen westafrikanischen Afrobeat in der Tradition von Fela Kuti mit der Musik des Bassisten Charles Mingus verbinden wollten – The KutiMangoes waren geboren. Mit ihrem so feinen wie energetischen Stilmix mischten sie zunächst dänische Clubs gehörig auf, es folgten Einladungen zu Jazz- und Worldmusic-Festivals nach Afrika, China und Korea, später tourten sie umfassend u.a. in Deutschland und England. Zwei CDs liegen mittlerweile vor.
The KutiMangoes implementieren eine Vielfalt von Stilen in ihre Grooves: Heitere Calypsosounds und brachialer New-Orleans-Fonk flankieren ihre Songs; perlende Soukous-Gitarren, Ngoni oder Balafon klingen an, auch der Sahel-Blues schimmern durch, und zuweilen zitieren die tiefdröhnenden Bläser äthiopische Fünftonriffs. Die lebensfrohe Musik der KutiMangoes kennt bei aller Jazzigkeit keine Publikumsgrenzen. Auf ihren mitreißenden Shows zerstreuen sie schon nach wenigen Takten jede berechtigte Skepsis gegenüber afrikanischer Musik aus dem Norden Europas.

kutimangoes.com

youtube_logo_150