Blue Roseland Orchestra

44. Göttinger Jazzfestival 2021

Jazzfestival Göttingen

Facebook Google+

Blue Roseland Orchestra

Sa, 17.11., 0.30 Uhr, DT-Keller, Theaterplatz 11

Matthias Knobloch, Wolfgang Moelle, Christian Rien tp Folker Siegert, Carsten Nehring tb Claus Jacobi, Jochen Müller-Cohrs, Holger Werner reeds, arr, voc Lothar Kohn, Gregor Kilian p Peter Bayerer bjo Holger Renneberg tu Wolfgang Jordan dr, voc

Aus einem Haufen jazzbegeisterter Studenten, die sich freitags zum Jammen im Kleinen Ratskeller trafen, formte Claus Jacobi 1968 – vor nunmehr fünfzig Jahren – das Blue Roseland Orchestra. Mit seiner Musik von den ersten Big Bands bis zu Duke Ellington wurde es zu einer Institution in der Göttinger Kulturszene. Die Feier des zehnjährigen Jubiläums 1978 war zugleich der Startschuss für das Göttinger Jazzfestival. Die Band existierte bis 1985, viele ihrer Mitglieder machten in anderen Formationen weiter. Zum runden Jubiläum von Blue Roseland und Jazzfestival konnten viele ehemalige BROler zusammengetrommelt werden für eine Stunde klassischen Big Band Jazz.