Ground Effect

43. Göttinger Jazzfestival 2020

Jazzfestival Göttingen

Facebook Google+

Ground Effect

Sa, 17.11., 23.00 Uhr, DT-Studio, Theaterplatz 11

Yasmina Zack voc Clemens Boehncke g Peter Scharonow db Lennart Voß dr

Das Ensemble um den Gitarristen Clemens Boehncke hat eine niedrige Toleranzgrenze für Langeweile. 2016 erschien das Debütalbum „Variety Playhouse“, das Eigenkompositionen mit einem Hamburger Streichquartett präsentierte. Wenn nicht gerade mit Ground Effect unterwegs, spielen alle Mitglieder über ganz Deutschland verteilt in Jazzformationen. Mühelos spaziert diese „working band“ dabei von R&B über Funk hin zu Bebop.